• Luftbild-01.jpg
  • Luftbild-02.jpg
  • Luftbild-03.jpg
  • Luftbild-04.jpg
  • Luftbild-05.jpg
  • Luftbild-06.jpg
  • Luftbild-07.jpg
  • Luftbild-08.jpg
  • Luftbild-09.jpg
  • Luftbild-10.jpg
  • Luftbild-11.jpg
  • Luftbild-12.jpg
  • Luftbild-13.jpg
  • Luftbild-14.jpg

 

 

Liebe Oldendorfer und Oldendorferinnen,

da Christel Piehl die Betreiberin dieser Webseite verstorben ist wird der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege die Seite übernehmen.

Interessierte Oldendorfer werden für die Mitarbeit und Weiterentwicklung gesucht.

Vorkenntnisse  im Erstellen einer Webseite sind nicht erforderlich.

Falls Sie interesse haben schreiben Sie uns eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an den Vorstand

 

Damals

GESCHÄFT EVERS Eine traditionsreiche Familie konnte 1979 auf 143 Geschäftsjahre zurückblicken. Heinrich, Johann Evers geb. 13.02.1804 war Kaufmann und ist Gründer des Geschäftes das so viele...

EIN HOFUEBERGABEVERTRAG AUS DEM JAHR 1861 Oldendorf wurde früher überwiegend von ländlichen Anwesen geprägt. Auf den Höfen wurde von den Bauern zu den verschiedensten Anlässen alles schriftlich...

DIE GRUNDBESITZER IN OLDENDORF Laut einer Aufstellung der steuerpflichtigen Grundbesitzer im Gemeindebezirk Oldendorf vom 8. Oktober 1887 gab es:

FIRMA G. F. MEYER - BAHNHOFSTRASSE HAUS NR. 105 A IN OLDENDORF - Der Speicher wurde 1896 von G.F. Meyer auf Erbpachtbasis, Laufzeit 100 Jahre, neu erbaut. Das Grundstück gehörte der Deutschen...

DIE MOLKEREIIm Januar 1898 beantragte Herr Theophil Mann aus Hildesheim eine Genehmigung zum Bau einer Molkerei in Groß-Oldendorf beim Landkreis Hameln. Sie sollte zwischen den Höfen Nr. 44 und 11...

Das Postwesen in Oldendorf Bis zum späten Mittelalter gab es keine öffentliche Post in Deutschland. Kaiser, Klerus und Reichsfürsten benutzten Boten und Reiter, die mit schriftlichen Nachrichten...

GRÜNDUNG DER ZUCKERRÜBENFABRIK 1875 - STILLLEGUNG 1919 Firma Zuckerrübenfabrik Oldendorf – Bahnhof Osterwald – Art des Betriebes: Rübenzuckerfabrik - Ort der Anlage: Am Bahnhof Osterwald Haus Nr....

DER EBELING'SCHE HOF  -  "FÖRSTERHOF" -  IN OLDENDORF In der Kopfsteuerliste des Jahres 1689 sind in Oldendorf 62 Höfe verzeichnet. Einer dieser Höfe ist der Hof Nr. 1 - in Oldendorf...

GESCHÄFT MUMME Am Bahnhof Oldendorf - Osterwald  Kolonialwaren - Tabak - Cigarren - Café Nach dem Frau Alwine Mumme sehr früh ihren Ehemann verloren hatte, eröffnete sie ein Geschäft am...

EHEVERTRAG VON 1863 Ehe- und Übergabeverträge werden schon seit langer Zeit von den Hoferben und deren Eltern geschlossen, das ist auch heute durchaus noch eine gängige Praxis. In früheren...

Gaststätte Kölling am Bahnhof Osterwald / Oldendorf Als Familienbetrieb wurde die Gastwirtschaft schon von Otto und Alma Kölling betrieben. Bis 1931 war in dem Haus auch die Post...

Der Spar Laden Das Ehepaar Hofmann startete im Oktober 1963 in Oldendorf in die Selbstständigkeit. Zuerst mit einem VW Bulli den sie von ihrem Vorgänger übernommen hatten.

WASSERMÜHLE OLDENDORF - gelegen an der Saale - Hof Nr. 8 Mühlen waren über Jahrhunderte die effektivste Art der Energiegewinnung: Wind oder Wasser trieben die Flügel oder Schaufelräder der Mühlen...

DIE BAHNHOFSGASTSTÄTTE Die Bahnhofsgaststätte im Bahnhof Osterwald wurde ganz viele Jahre von den Eheleuten Wibranetz betrieben. Gastwirtsleute wie das Ehepaar Wibranetz findet man heute nur noch...

Familie Gülke Den Bürgermeister von Oldendorf erreichte 1996 ein Brief aus Osterröhnfeld bei Rendsburg, der mir als Hobby-Chronistin von Oldendorf erst Jahre später durch Zufall in die Hände...

GESCHÄFT MÖHRING Einige von uns können sich noch an das Textilwaren Geschäft Wilhelm Möhring Haus Nr. 97 erinnern. Die Geschäftsreklame am Haus und am Auto lautete:

DIE TANKSTELLE HABENICHT Früher gab es sehr viele Geschäfte in Oldendorf. Heute weiß kaum noch einer wo diese alten Geschäfte alle waren. Eines dieser alten Geschäfte ist heute immer noch präsent...

DIE BÄCKEREI  RINNE IN OLDENDORF Der Hagenbrink in Oldendorf war einst eine Straße mit vielen Geschäften. Eines von diesen vielen Geschäften war die alt eingesessene Bäckerei Rinne. Dieses...

Die Steinbruchbahn des Kalkwerkes Osterwald Die Pferdebahn der Firma Alves & Co. Wie die anderen Steinbruchbesitzer hatte auch Heinrich Alves zunächst die Steintransporte mit dem...

Liebe Leser, im Jahr 1957 hat Adolf vom Einem über die Oldendorfer Geschichte und die Bauernhöfe ein kleines Heft verfasst, 2009 wurde es digitalisiert von Friedrich Vennekohl und Christel Piehl...

OLDENDORFS BAHNHOF HEISST  „BAHNHOF OSTERWALD“ Es ist schon merkwürdig wenn ein Bahnhof nicht nach der Ortschaft heißt in der er liegt. Da aber an der Bahnstrecke Löhne – Hildesheim auch noch...

Das Holzwerk wurde im Jahr 1934 gegründet und entwickelte sich zu einer der größten Parkettfabriken der Bundesrepublik. 1949 wurde dem Werk ein Spanplattenwerk angegliedert.

Der ortsansäßige Glashändler Conrad Heinrich Reuße wurde durch den großen Erfolg der Osterwalder Glashütte von Hinze und Pezold angeregt eine eigene Glashütte zu erbauen. Reuße suchte 1850 bei der...

Familie Eilitz Oldendorf am Kirchweg 3 – früher Hof Alfred Schottel  Die Familie Eilitz ist zwar keine „alteingesessene“ Oldendorfer Familie, haben sich aber 45 Jahre im Dorfleben stark...

Die Kalkwerksgründung 1874 Mit einem amtlichen Schreiben vom 31. Mai 1873 erhält der Hofbesitzer Heinrich Alves aus Schulenburg die polizeiliche Genehmigungsurkunde vom 27. März d. J., und darf auf...

  • Back
  • Next

BAALMISSSEN Nördlich von Oldendorf gab es das Dorf Baalmissen, das im Verzeichnis der wüsten Orte (1498) nicht mehr erwähnt wird. Die Umsiedlung muß schon sehr früh begonnen haben und wird Ende des...

DER NAME OLDENDORF - ENTSTEHUNG DER ORTSNAMEN  Geschichtliche Einleitung. Zur „Römerzeit“, also vor ungefähr 2000 Jahren, als die ersten geschichtlichen Nachrichten durch die römischen...

Oldendorf, Amt Lauenstein Oldendorf ist heute ein Teil der Einheitsgemeinde Salzhemmendorf im Landkreis Hameln-Pyrmont. Die längste Zeit in der Geschichte gehörte es allerdings zum Amt...

Bauermeister und Bürgermeister in Oldendorf In früheren Jahrhunderten war der Bauermeister ein genossenschaftlicher Beamter der Dorfgemeinde. Es gab nach alten Quellen unterschiedliche...

KOPFSTEUERLISTE  DES FUERSTENTUMS CALENBERG-GOETTINGEN IM JAHR 1689 In den Jahren 1664, 1675, 1678, 1686 und 1689 wurden die Menschen zusätzlich mit Steuern belastet. Der Landesherr des...

BESCHREIBUNG DER SAALA VON DANIEL EBERHARD BARING Einen der ältesten gedruckten Berichte über Oldendorf schrieb der hannoversche Bibliothekar Daniel Eberhard Baring (geb. 8.11.1690 – gest....

AUSWANDERERN VON OLDENDORF NACH AMERIKA „Aus Oldendorf in die USA“. Im 140 Einwohner Dorf „Cosby“ in Missoury, gibt es heute noch Schottel, Vennekohl und Sander zu finden, die ursprünglich aus...

Calenberger Musterungsarolle Die Calenberger Musterrolle von 1585 Mit nur wenigen Ausnahmen enthält sie alle Dörfer des Calenberger Landes *) und stellt eine fast lückenlose Liste der männlichen...

KURZE EINFÜHRUNG IN DIE GESCHICHTE Beschreibung: Weiße Kirche mit blauem Hintergrund auf grüner Wiese.Bedeutung:Das Wappen zeigt die Kirche “St. Nicolai“ in Oldendorf. Das Gründungsdatum der...

BACKHÄUSER IN OLDENDORF In der Zeit um 1841 - 1890 gab es 14 Backhäuser in Oldendorf  -  davon 1 Wasch- und Backhaus, 1 Backhaus im Stall

  • Back
  • Next

Seite durchsuchen

Kontakt

info .. oldendorf-im-saaletal.de