DIE BUNDESSTRASSE 1  FÜHRT DIREKT DURCH OLDENDORF

- Eine alte Handels- und Heerstraße - ein alter Hellweg -

Die Bundesstraße 1 folgt in großen Teilen dem Verlauf einer uralten Handelsroute, die von der belgischen Nordseeküste beim früheren Hafen Brügge bis in die russische Stadt Nowgorod  führte. Auf dieser Route wurde schon vor 2000 Jahren Handel getrieben. Der Mathematiker, Geograf und Astronom Ptolemäus  (100–175) erwähnt die Straße in seiner „Erdbeschreibung“ als eine alte Heer- und Handelsstraße.

DER OSTERWALD - HÖHENZUG IN NÖRDLICHER RICHTUNG VON OLDENDORF

Der Osterwald ist bis zu 419,2 m über NN hoch und befindet sich im Calenberger Bergland. Er bildet zusammen mit dem Nesselberg und dem Kleinen Deister eine geschlossene Gruppe drei aneinander grenzender Gebirgszüge im Leinebergland.

Weiterlesen: Der Osterwald

DER ITH – EIN HÖHENZUG IN SÜDWESTLICHER RICHTUNG VON OLDENDORF

Der Ith ist ein bis zu 439 m über NN hoher Mittelgebirgszug in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden in Niedersachsen. Er liegt rund 40 km südwestlich von Hannover und ist mit etwa 22 km Ausdehnung der längste Klippenzug Norddeutschlands.

Weiterlesen: Der Ith

DER KANSTEIN AUF DER HAUPTKUPPE DES THÜSTER BERG

Von Oldendorf aus schaut man auf den Kanstein mit dem Fernsehturm (433 m ü.NN) und dem Lönsturm (441 m ü.NN). Der Lönsturm steht etwa auf dem höchsten Punkt des Kansteins, der die höchste Erhebung des Thüster Berges ist.

Weiterlesen: Der Kanstein

IM TAL ZWISCHEN ITH UND KANSTEIN / THÜSTER BERG FLIEßT DIE SAALE

Sie entspringt als kleiner Bach am südlichen Ith in den Ithwiesen als Vossborn
auf ca.260 m Höhe über NN und mündet nach ca. 25 km bei Elze in die Leine. Höhe hier ca. 70 m über NN.

Weiterlesen: Die Saale