WIE ALLES BEGANN - SINN UND ZWECK UNSERER ARBEIT

Am Anfang stand bei Christel Piehl und Erika Rasch nur die Idee das "Alte" für den Ort Oldendorf zu erhalten, zu archivieren und für immer zugänglich zu machen. "Alte Oldendorfer Geschichten" zu sammeln, von denen heute noch kaum einer etwas weiß. Fotos von alten schon längst abgerissenen Häusern oder auch noch heute erhaltenen alten Häusern gegenüber zu stellen und das in einem Buch fest zu halten.

Christel u. Erika

Bei unseren Überlegungen und Nachforschungen wurde uns immer klarer, dass vieles aus der "Vergangenheit" von Oldendorf einfach vernichtet wurde. So geschehen bei der Gebietsreform 1973 ('Zusammenlegung' der Orte zum Flecken Salzhemmendorf) und inzwischen auch privat bei vielen Einwohnern von Oldendorf. "Was sollen wir mit dem alten Kram. Das interessiert doch keinen mehr? - Wir haben es entsorgt." Dieses bekamen wir sehr oft zur Antwort. Uns wurde klar, wollten wir noch vorhandene alte Fotos erhalten, so müssten diese und auch noch vorhandene Dokumente gesammelt und archiviert werden.

Am 2.März 2015 wurde die "Gruppe Chronik" im Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege e.V. 1980 unter der Federführung von Christel Piehl gegründet. Wir waren überrascht und sehr erfreut, wie viele Dinge uns für die Chronik Oldendorf zur Verfügung gestellt wurden. Um dieses Material zu sichten, ordnen, mit Anmerkungen zu versehen und zu archivieren brauchen wir Zeit. Um Oldendorfern und anderen Interessierten unsere Arbeit 'hinter den Kulissen' ein klein wenig näher zu bringen entschlossen wir uns, dieses auch auf einer Internetseite zu tun. Die Gruppe sammelt Geschichtliches, alte Bilder, Postkarten, Gedichte, Geschichten (auch gern plattdeutsch), Gegenstände oder andere Dinge, die an früher erinnern.

Das neu gebildete Team um Christel Piehl wird in  Zusammenarbeit mit dem Grenzbeziehungs- und Heimatverein Oldendorf e.V diese ursprüngliche Idee weiter fortführen. Arnold Lücke wird uns mit seinen vielen Fotos aus Oldendorf unterstützen. ( - Leider ist er inzwischen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr dabei. Auch die anfängliche Gruppe hat sich sehr verkleinert. - Neue Unterstützung wird inzwischen dringend gesucht. -  Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung wenn Sie Interesse haben. - )

 In unserer neu gestalteten Hompage:

www.oldendorf-im-saaletal.de

 Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

werden wir nicht nur über historische, sondern auch andere Ereignisse informieren.

Was unterstützt uns bei unserer 'Arbeit' - Was hilft uns weiter ?

Nach wie vor sind wir für zur Verfügung gestellte alte Fotos, Dokumente und Berichte dankbar. Wir freuen uns aber auch über kleinere geschriebene Geschichten aus der Vergangenheit, welche Sie uns übermitteln - gern auch mit Fotos versehen. Es können persönliche Erlebnisse, kann aber auch etwas über Oldendorf, Salzhemmendorf oder anderen Ortsteil sein. Über unser Kontaktformular können Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns über Anregungen und auch Ihre Meinung ist uns wichtig.

Was erleichtert uns unsere Arbeit noch ?

Wenn wir in Archiven wie z. B.: Kreisarchiv in Hameln und Zeitungs-Archiven alte Artikel zur Verfügung gestellt bekommen und diese mit verwenden dürfen. Vielleicht stellen uns auch alte, ortsansässige Firmen Material, gleich welcher Art, zur Verfügung.

Geschrieben von CHP