51. GRENZBEZIEHUNG

Am 14. September 2019 wurde die 51. Oldendorfer Grenzbeziehung durchgeführt. 30 Wanderer hatten sich eingefunden um den längsten Grenzverlauf zu Oldendorfs Nachbarorten zu kontrollieren. Die Wanderung führte entlang der Saale Richtung Hemmendorf, über die B1 weiter an dem Grenzverlauf Richtung Osterwald.

Einige Hindernisse mussten überwunden werden, so die Überquerung der Bahnschienen und der Aue. Belohnt wurden die Wanderer mit einem Zwischenstopp am Marketenderwagen, an dem es Getränke für alle und Naschwerk für die Kinder gab. Bei herrlichem Sonnenschein kamen die Grenzbezieher nun nochmals ordentlich ins Schwitzen, denn der Aufstieg zur Osterwalder Grenze war anstrengend. Gottlob wartete am Rischkamp ein Transportwagen um die tapferen Wanderer zum Oldendorfer Sportplatz zu fahren. Dort wurde Gegrilltes und Gekühltes bereitgehalten. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten, weil der Sportplatz und mitgebrachtes Spielmaterial keine Langeweile aufkommen ließ. Ein rundherum gelungener Nachmittag.

GBZ 2019

Text und Foto: Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege Oldendorf E. Günther